Filter
56 Produkte
ändern
devider_clouds.png
stage_mountains_upside.png

20-Zoll-Kinderfahrräder: Eine neue Welt des Radfahrens

Mit den 20-Zoll-Kinderrädern eröffnet sich für kleine Biker eine neue Welt des Radfahrens. Mehr Modelle, mehr Varianten und mehr Fahrspaß stehen zur Auswahl. Damit Eltern und Verwandte beim Kauf den Überblick zwischen Straßenrädern und Kinder-Mountainbikes nicht verlieren, haben wir die wichtigsten Dinge, auf die es zu achten gilt, zusammengefasst.

Worauf muss man bei einem 20-Zoll-Kinderfahrrad achten?

Mit der Größe von 20 Zoll gehören die Räder für kleine Biker zur Kategorie der Kinderstraßenfahrräder. Ob auf dem Schulweg oder auf anderen Strecken, die jungen Fahrerinnen und Fahrer nehmen immer mehr am Straßenverkehr teil und die Anforderungen an das Rad steigen. Gute Bremsen und eine Schaltung, die das Kind nicht überfordert, sind deshalb empfehlenswert. Neben der Ausstattung sollten Eltern auf eine wertige und robuste Verarbeitung achten. Im Zweifel lohnt sich hier der Griff zum Markenrad, das nicht nur Qualität gewährleistet, sondern auch über einen höheren Wiederverkaufswert verfügt.

Merkmale eines 20-Zoll-Kinderfahrrades:

  • Ausstattung gemäß Straßenverkehrsordnung
  • wertige und robuste Verarbeitung
  • im Zweifel zum Markenrad greifen

Wann ist mein Kind groß genug für ein 20-Zoll-Kinderrad?

Im Alter von sechs bis acht Jahren sind Kinder in der Regel groß genug für ein 20-Zoll-Kinderfahrrad. Die Körpergröße sollte dabei zwischen 120 und 135 cm liegen. Das aber sind nur Richtwerte, genau wie die Schrittlänge von mindestens 55 cm. Wichtig ist, dass sich das Kind auf dem Rad wohlfühlt und es bei niedrigster Sattelposition keine Probleme hat mit beiden Fußspitzen auf den Boden zu gelangen. Nur so erhält das Kind die Sicherheit und das Vertrauen, in allen Verkehrssituationen sicher zum Stehen zu kommen und das Rad wirklich zu beherrschen. Hier spielen auch die motorischen und fahrerischen Fähigkeiten des Kindes eine wichtige Rolle.

Voraussetzungen für ein 20-Zoll-Kinderfahrrad:

  • Körpergröße ab etwa 120 cm oder Schrittlänge ab 55 cm
  • Fußspitzen müssen bei niedrigster Sattelposition den Boden berühren
  • motorische Fähigkeiten des Kindes passen zum Bike

Kinder-MTB oder Straßenrad: Welches Rad und Zusatzausstattung ist sinnvoll?

Im Bereich der 20-Zoll-Kinderfahrräder wird die Vielfalt im Vergleich deutlich größer als bei den kleineren Radgrößen. Kinderstraßenräder mit kompletter Ausstattung bieten Sicherheit auf allen Wegen, dazu stehen Kinder-Mountainbikes zur Auswahl mit denen junge Biker auf und neben dem Asphalt jede Menge Fahrspaß und Abenteuer erleben können. Sollte das MTB dabei über keine Lichtanlage verfügen, kann die Fahrradbeleuchtung schnell und unkompliziert nachgerüstet werden. Für Straßenräder gibt es Taschen und Körbchen, in denen Schulsachen und andere Dinge verstaut werden können. Und zu jedem Kinderfahrrad gehört natürlich auch ein Kinderfahrradhelm. Hier entscheidet die Innenform, ob er zum Kopf des Kindes passt.

Weitere Kinderfahrräder

Fachhändlersuche

UNSERE KINDERFAHRRADSPEZIALISTEN VOR ORT - IHR KLARER VORTEIL

  • Ausführliche Beratung bei Auswahl der richtigen Größe
  • Je nach Versandart kostenfreie Erst-Einrichtung Ihres neuen Bikes
  • Ihr Ansprechpartner für Wartung, Reparaturen und Zubehör

Wir suchen die Fachhändler in Ihrer Nähe ...

Ihr Standort

22089 Hamburg

Ändern

Gefunden!
Und jetzt nix wie hin und gut beraten werden bei:

Als Karte anzeigen