Filter
32 Produkte
ändern
devider_clouds.png
stage_mountains_upside.png

Kinderfahrräder für 5-Jährige: Jetzt geht’s richtig los!

Laufräder, Dreiräder und Fahrräder mit Stützrädern – all das haben Kinder im Alter von fünf Jahren meist bereits hinter sich. Mit dem passenden Kinderfahrrad kann es jetzt richtig losgehen. Wir fassen kurz zusammen, worauf es bei einem Kinderrad ab fünf Jahren ankommt.

Worauf sollte man beim Kauf eines Kinderfahrrads für 5-Jährige achten?

Obwohl sich Kinder ab fünf Jahren schon zumeist schon recht gekonnt auf zwei Räder fortbewegen, sollten Eltern darauf achten, dass die jungen Fahrerinnen und Fahrer über einen sicheren Stand verfügen. Bei niedrigster Sattelposition sollten deshalb beide Füße den Boden berühren. Hier ist die Größe des Kinderrads ausschlaggebend. Im Normalfall bewegen sich Kinder im Alter von fünf Jahren zwischen Kinderfahrrädern mit 16 oder 18 Zoll. Geht es in Richtung Einschulung können auch 20-Zoll-Kinderräder in Frage kommen. Hier entscheidet immer die individuelle Körpergröße des Kindes. Das Fahrrad sollte dabei immer über eine entsprechende Höhenverstellung von Sattel und Lenker verfügen. So kann es gemäß Größe und Wachstum angepasst werden. Unterschiede zwischen Kinderfahrrädern für Mädchen und Fahrräder für Jungen gibt es in dieser Altersklasse in der Regel nur beim Design.

Muss ein Kinderfahrrad für 5-Jährige "verkehrssicher" sein?

Bis zu einem Alter von acht Jahren schreibt die Straßenverkehrsordnung (StVO) mit dem Fahrrad eine Benutzung der Gehwege vor. Entsprechend gelten die klassischen Vorschriften rund um die Verkehrssicherheit nicht für Kinderräder jüngerer Altersklassen. So ist eine Lichtanlage beispielsweise nicht zwingend erforderlich, kann aber bei Bedarf durch Batterielichter leicht nachgerüstet werden. Sicher aber sollte ein Kinderfahrrad ab dem Alter von fünf Jahren aber natürlich in jedem Fall sein. Eine gut funktionierende Vorder- und Rücktrittbremse, Klingel und Reflektoren bilden dafür die Basis. Dazu verhindert ein umfassender Kettenschutz, dass sich Schnürsenkel oder Kleidung in Kette und Ritzel verfangen – was zum Sturz führen kann.

Basisausstattung eines Kinderrads für 5-Jährige:

  • gut funktionierende Vorder- und Rücktrittbremse
  • helltönende Klingel
  • umfassender Kettenschutz

Weitere Kinderfahrräder

Fachhändlersuche

UNSERE KINDERFAHRRADSPEZIALISTEN VOR ORT - IHR KLARER VORTEIL

  • Ausführliche Beratung bei Auswahl der richtigen Größe
  • Je nach Versandart kostenfreie Erst-Einrichtung Ihres neuen Bikes
  • Ihr Ansprechpartner für Wartung, Reparaturen und Zubehör

Wir suchen die Fachhändler in Ihrer Nähe ...

Ihr Standort

22089 Hamburg

Ändern

Gefunden!
Und jetzt nix wie hin und gut beraten werden bei:

Als Karte anzeigen